Zweifel am am Erfolg der Zentralbanken
Inflationssorgen treiben Renditen nach oben

In den USA und Europa haben gestern Inflationsängste die Anleihekurse gedrückt und die Renditen steigen lassen. Anleger zweifelten am Erfolg der Zentralbanken, die Krise am Kreditmarkt über Geldmarkt-Maßnahmen zu entspannen. Letztere drohten, die Preissteigerungen weltweit zu beschleunigen, hieß es.

HB FRANKFURT. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries stieg um drei Basispunkte auf 4,65 Prozent und nahm damit den Aufwärtstrend wieder auf, den sie am Freitag verlassen hatte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten fünf Basispunkte höher bei 4,37 Prozent. Der Bund-Future verlor 45 Basispunkte auf 112,28 Prozent. Zweijährige US-Staatsanleihen gerieten unter Druck, da das US-Finanzministerium am Abend neue Papiere über 18 Mrd. Dollar auf den Markt brachte. Deutschland zapfte den Primärmarkt mit fünfjährigen Papieren über sechs Mrd. Euro an.

Für Zuversicht bei Unternehmensanleihen sorgte die Nachricht, dass die Royal Bank of Scotland Bonds zur Finanzierung der Übernahme von ABN Amro mit niedrigerem Kupon ausgestattet hat. Die dahinter stehende höhere Nachfrage zeigt, dass Investorenbedenken bezüglich des Risikos von Corporate Bonds schwinden. Schering-Plough begab eine dreifach überzeichnete Euro-Anleihe in mehreren Tranchen über insgesamt zwei Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%