106 Millionen Kontrakte abgewickelt
Umsatzrekord an der Terminbörse Eurex

Die weltgrößte Terminbörse hat im März einen Umsatzrekord erzielt.

HB FRANKFURT. Der bisherige Rekordumsatz vom März vergangenen Jahres sei zwei Tage vor Ablauf des Monats bereits überboten worden, sagte eine Eurex-Sprecherin am Montag. Bis zu diesem Zeitpunkt waren den Angaben zufolge 106,7 Mill. Kontrakte umgesetzt. Im März 2003 waren 106,35 Mill. Termingeschäfte abgewickelt worden. Die Eurex wird gemeinsam von der Schweizer und der Deutschen Börse betrieben, auf Grund der Vertragsgestaltung steht der Löwenanteil der Gewinne jedoch dem Frankfurter Geschäftspartner zu. Im vergangenen Jahr trug die Eurex mit 227,9 Mill. Euro maßgeblich zum Betriebsgewinn der Deutschen Börse von 452,6 Mill. Euro bei. Die Geschäftszahlen zum 1. Quartal will die Deutsche Börse am 7. Mai veröffentlichen.

Die Eurex profitiert vor allem von stark schwankenden Aktienmärkten, in denen die Marktteilnehmer ihre Aktienbestände am Terminmarkt absichern. Im März zog die Schwankungsanfälligkeit (Volatilität) der Kurse deutlich an. So legte der VDax, der die Volatilität des Marktes misst, im März deutlich von 17,33 Punkte auf in der Spitze 26,99 Stellen zu.

Die Aktien der Deutschen Börse gewannen am Montag mit 0,8 Prozent auf 45,37 Euro etwas mehr als der Gesamtmarkt hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%