Aktionärszahlen
Deutsche bleiben Aktienmuffel

Die Zahl der Aktionäre und Aktienfondsbesitzer ist erneut gesunken. Viele Deutsche meiden die Börse, parken ihr Geld lieber auf dem Sparbuch - auch wenn es dort kaum Zinsen gibt. Doch es gibt auch ein positives Zeichen.

Trotz der extrem niedrigen Zinsen auf Sparkonten schrecken die Deutschen noch immer vor der Börse zurück: Im Jahr 2016 ist die Zahl der Aktionäre und Besitzer von Aktienfonds wieder leicht gesunken. Im Jahresdurchschnitt lag sie bei 8,98 Millionen. Das entspricht nur jedem siebten Bürger im Alter über 14 Jahre. Ein Jahr zuvor waren es noch 9,01 Millionen gewesen, der höchste Stand seit 2012. Das geht aus den Aktionärszahlen des Deutschen Aktieninstituts (DAI) hervor.

„Viel zu wenig Deutsche nutzen die Chance der Aktienanlage für Vermögensaufbau und Altersvorsorge“, kommentiert das DAI. Die Aktionärsquote beträgt gerade einmal 14 Prozent. Vor allem in den...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%