Angeblich Aldi-Auftrag verloren
Medion-Aktie bricht erneut ein

Die Anleger scheinen das Vertrauen in die Aktie des Essener Elektronikgroßhändlers Medion verloren zu haben. Nach einem Medienbericht über den angeblichen Verlust eines Großauftrages ist die Aktie auf einen neuen Tiefstand gesungen.

HB DÜSSELDORF. Das „manager magazin“ berichtete in seiner Ausgabe vom Donnerstag, Medion habe bereits zu Jahresanfang einen Auftrag von Aldi Süd über 100 000 Fernseher für das Weihnachtsgeschäft an zwei türkische Konkurrenten verloren. Sollten sich die neuen Anbieter als zuverlässig herausstellen, könne die langfristige Lieferbeziehung zwischen Medion und Aldi nachhaltig gestört werden, hieß es in dem Bericht weiter.

Die Aldi-Gruppe ist einer von fünf Großkunden, mit denen der Essener Konzern insgesamt 65 Prozent seines Umsatzes erzielt. Andere Kunden sind etwa die Metro, Tchibo, Tesco und Carrefour.

Medion wollte sich nicht zu dem konkreten Auftrag äußern. Finanzvorstand Christian Eigen sagte Reuters, zu...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%