Ausblick
Spannung an der Wall Street wächst

Der Wall Street steht eine Woche der Unsicherheit bevor. Mit Spannung wird vor allem eine Zinsentscheidung der US-Notenbank erwartet, die am Mittwoch verkündet werden soll. Zudem steht eine Reihe von Quartalszahlen und Konjunkturdaten bevor, die Aufschluss über ein Abrutschen der US-Wirtschaft in die Rezession geben könnten.

HB NEW YORK. Erstmals seit August gilt es nicht als sicher, dass die Fed den US-Leitzins weiter senken wird. Auch eine noch für das Wochenende erwartete Entscheidung der Konzerne Microsoft und Yahoo im Zusammenhang mit einer von Microsoft angestrebten Übernahme des Internetkonzerns könnte in der Woche für Bewegung an den Märkten sorgen.

Jüngste Kurszuwächse infolge positiver Unternehmensergebnisse haben in den vergangenen Tagen Zweifel an einer weiteren Zinssenkung geschürt. Zwar wird noch mehrheitlich damit gerechnet, dass die Federal Reserve den Leitzins um 0,25 Basispunkte senkt - Zinsfutures deuten jedoch immerhin auf eine Chance von 1:4 hin, dass der derzeitige Zinssatz von 2,25 Prozent beibehalten wird.

Kurz vor der Zinsentscheidung wird ebenfalls am Mittwoch das Bruttoinlandsprodukt für das erste Quartal veröffentlicht. Wirtschaftswissenschaftler haben für das erste Quartal eine auf das Jahr hochgerechnete Wachstumsrate von 0,2 Prozent prognostiziert, damit wäre die US-Wirtschaft noch nicht in einer Rezession.

Seite 1:

Spannung an der Wall Street wächst

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%