Börse Inside
China ändert Verfahren bei Börsengängen

Die chinesische Börsenaufsicht hat bis zur Einführung eines neues Verfahrens zur Preisbildung vorerst alle Börsengänge ausgesetzt. Vor der Veröffentlichung der neuen Regelung würden keine Neuemissionen genehmigt, teilte die Behörde gestern mit.

pam/HB SCHANGHAI. Bislang legte die Aufsicht zusammen mit den Unternehmen den Preis für neu ausgegebene Aktien fest. Dabei war es den Konzernen untersagt, den Börseneinführungspreis bei mehr als dem 20-fachen des Gewinns festzusetzen.

Nach der neuen Regelung sollen drei Monate vor dem Börsengang zunächst institutionelle Anleger die Aktie zeichnen und damit ihren Wert per Bookbuilding bestimmen. Bei einem Ausgabevolumen von mehr als 400 Mill. Anteilsscheinen erhalten die Großinvestoren dann Zugriff auf bis zu 50 Prozent der Aktien.

Die chinesische Regierung hat Börsenaspiranten – unter ihnen sind Shanghai Automotive Industry, die Bank of Communications und der Kohleproduzent Shenhua – zudem dazu aufgefordert, auch die Festlandbörse Schanghai bei ihren Börsenplänen zu berücksichtigen und nicht nur die Börse Hongkong, berichten gut informierte Kreise. Aktienemissionen profitabler Großunternehmen sollen somit den inländischen Aktienmarkt wieder ankurbeln, der seit Anfang April ein Viertel seines Wertes verloren hat.

Eine simultane Börseneinführung in Hongkong und auf dem Festland zu einem festgelegten Kurs würde chinesische Aktien für heimische Investoren preiswerter machen, weil das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Hongkong nur halb so hoch ist im Vergleich zu Schanghai. Nach chinesischem Recht muss der Börseneinführungspreis in solchen Fällen gleich sein. „Ob chinesische Aktien mit der neuen Regelung aber wirklich günstiger werden, ist fraglich. Denn bei entsprechender Nachfrage werden einige Unternehmen ihre Aktien zum 30-fachen oder 40-fachen KGV platzieren wollen“, warnt Chen Zhe, Analyst bei Citic Securities.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%