Premium Hauptversammlung Deutsche-Börse-Aufsichtsratschef Faber erwägt vorzeitigen Abschied

Auf der Hauptversammlung kritisieren Aktionäre Deutsche-Börse-Aufsichtsratschef Faber scharf. Nun will der 68-Jährige sein Amt vorzeitig aufgeben.
Update: 16.05.2018 - 18:54 Uhr
Schon im Vorfeld der Hauptversammlung prasselte viel Kritik auf den Chefkontrolleur der Deutschen Börse ein. Quelle: dpa
Joachim Faber

Schon im Vorfeld der Hauptversammlung prasselte viel Kritik auf den Chefkontrolleur der Deutschen Börse ein.

(Foto: dpa)

FrankfurtDass er auf der Hauptversammlung scharf angegangen würde, war Joachim Faber bereits vorher klar. Deshalb ging der Chefkontrolleur der Deutschen Börse am Mittwoch gleich in seiner Eröffnungsrede auf die Kritik an seiner Person ein. 2017 sei ein schwieriges Jahr für Deutschlands größten Börsenbetreiber gewesen, räumte Faber ein und fügte hinzu: „Natürlich sind wir uns bewusst, dass etliche Themen kontrovers gesehen werden.“

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%