Hoffnungsschimmer im Aktiengeschäft: Im August stiegen die Handelsvolumen erstmals wieder an – Terminbörse Eurex enttäuscht
Umsatz an den deutschen Börsen belebt sich

Der Kursanstieg der letzten Monate an den Börsen führte zu einer Belebung der Umsätze. Nach Angaben der Deutschen Börse in Frankfurt wurden im August an allen deutschen Börsen zusammen Wertpapiere im Volumen von 242,1 Mrd. Euro umgesetzt.

pot FRANKFURT/M. Dies ist etwas mehr als vor Jahresfrist (241 Mrd. Euro). Zugleich ist es das erste Mal in diesem Jahr, dass die Umsätze in einem Börsenmonat höher sind als im Vorjahr. Im ersten Halbjahr hatten die Umsätze noch um ein Fünftel unter dem Niveau von 2002 gelegen.

Wie die Börse weiter mitteilte, liefen im August 98 % der Umsätze in deutschen Aktien über das elektronische Handelssystem Xetra und das Frankfurter Parkett. Dies bestätigt einmal mehr den Trend, dass der Handel von den Regionalbörsen in die Mainmetropole abwandert. Bei den ausländischen Aktien entfielen 82 % des Handels auf Frankfurt. Umsatzstärkster Dax-Titel auf Xetra war die Allianz mit 7 Mrd. Euro. Im MDax lag die Continental-Aktie vorne. Der Autozulieferer steigt in diesem Monat in den Dax auf. Im SDax war der Online-Broker Comdirect der meisten gehandelte Wert.

Deutlich schwächer als gewohnt fiel dagegen das Umsatzwachstum an der Terminbörse Eurex aus. Hier wurden im August 69,9 Mill. Kontrakte umgesetzt. Dies waren lediglich zwei Prozent mehr als im August vergangenen Jahres. Besser fällt die Bilanz der ersten acht Monaten insgesamt aus. Hier lagen die Umsätze an der deutsch-schweizerischen Terminbörse um rund ein Drittel über Vorjahresniveau. „Die Zahlen für August lagen unter den Erwartungen“, sagt Peter Barkow, Analyst bei HSBC. Er geht generell davon aus, dass die hohen Wachstumsraten der Vergangenheit an der Eurex ohne neue Produkte nicht zu halten sind. Die Eurex ist seit geraumer Zeit der wichtigste Ertragsmotor der Deutschen Börse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%