Insiderbericht
Griechenland beendet Leerverkaufsverbot für Bankaktien

Insider berichten, Griechenland werde das Verbot von Leerverkäufen für Bankaktien aufheben. Zuvor soll jedoch die Rekapitalisierung der Banken abgeschlossen sein. Die EU-Finanzmarktaufsicht hat bereits zugestimmt.
  • 16

AthenGriechenland will nach Informationen von Insidern der Wertpapieraufsicht das Verbot von Leerverkäufen für Bankaktien im August aufheben. Es sei geplant, die Beschränkung zu beenden, sobald die Rekapitalisierung der Banken abgeschlossen sei, sagte ein leitender Beamter der Aufsicht am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Der Schritt sei bereits mit der EU-Finanzmarktaufsicht ESMA abgestimmt. Am Dienstag wurde die Rekapitalisierung der wichtigsten Banken abgeschlossen. Die Institute hatten Aktien ausgegeben, um Kapitallöcher zu stopfen. Das Verbot von Leerverkäufen sollte währenddessen Investoren schützen.

2011 hatten die Finanzaufseher für alle Aktien Leerverkäufe verboten. Leerverkäufe werden für extreme Kursschwankungen verantwortlich gemacht und wurden deswegen zeitweise in mehreren europäischen Ländern untersagt.

Bei diesen Geschäften wetten Investoren wie Hedgefonds auf fallende Kurse: Sie verkaufen Aktien, die sie nicht besitzen, und setzen darauf, sie später billiger zurückzuerwerben. Damit können sich auch Firmen und andere Investoren gegen Kursschwankungen absichern. Ende Januar hatte Griechenland das Verbot bereits für alle Anteilsscheine außer für Bank-Papiere gestrichen.

Das Verbot wurde bereits mehrfach verlängert und läuft nun Ende Juli aus. Griechenlands vier größte Banken - National, Alpha, Piraeus und Eurobank - hatten nach Abschreibungen auf Staatspapiere und faule Kredite einen Kapitalbedarf von 27,5 Milliarden Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Insiderbericht: Griechenland beendet Leerverkaufsverbot für Bankaktien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zitat : Nein Danke!

    - Ihre Sache !

    Aber verbreiten Sie keine Lügen !

  • +++Zitat : „Ich könnte mir vorstellen, mit einer Mitte-Rechts-Regierung zu kooperieren“, sagte Lucke in einem Interview mit Reuters. „Wenn diese Koalition bereit wäre, deutlich härtere Bedingungen für die Hilfe über den ESM zu akzeptieren“, so Lucke.+++

    Mitte-Rechts!!!

    Nein Danke!

  • Ihre Aussage :

    +++Die AfD koaliert eigenen Aussagen zufolge mit der CDU+++.

    und die Überschrift des Artikels

    +++http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/30/lucke-afd-ist-zu-koalition-mit-merkel-bereit/+++

    haben mit dem Inhalt des Interviews :

    +++Zitat : „Ich könnte mir vorstellen, mit einer Mitte-Rechts-Regierung zu kooperieren“, sagte Lucke in einem Interview mit Reuters. „Wenn diese Koalition bereit wäre, deutlich härtere Bedingungen für die Hilfe über den ESM zu akzeptieren“, so Lucke.+++

    NICHTS GEMEINSAM !

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%