IPO
Orwo Net will an die Börse

Das traditionsreiche ostdeutsche Foto-Dienstleister Orwo Net aus Sachsen-Anhalt plant eine Privatplatzierung mit anschließendem Gang an die Frankfurter Wertpapierbörse.

DÜSSELDORF. Eine interne Studie des Unternehmens, die dem Handelsblatt vorliegt, geht von einer Platzierung von einer Million Stückaktien aus, hinzu kommen bis zu 500 000 Aktien aus dem Eigentum der bisherigen Aktionäre.

Hauptaktionär bliebe nach der Notierung die KAM-Treuhand GmbH, hinter der Alleinvorstand Gerhard Köhler steht. Köhler hatte zwischen 1986 und 2000 leitende Funktionen bei der Staatsbank der DDR, der Deutschen Kreditbank, der Dresdner Bank sowie der Commerzbank und war 2002 Gründungsgesellschafter der Orwo Net GmbH.

Der Schritt von Orwo Net sei kein Börsengang und es gebe auch kein öffentliches Angebot, heißt es in Bankenkreisen. Die Aktien könnten nach dem Listing aber von allen Anlegern gehandelt werden. Orwo Net lehnte gegenüber dem Handelsblatt eine Stellungnahme.

Orwo wächst deutlich zweistellig und arbeitet hochprofitabel. Das Unternehmen erwartet für 2007 einen Umsatz jenseits der 20 Millionen Euro – ein Plus von 40 Prozent gegenüber 2006 (14,9 Millionen Euro). Interne Pläne sehen auch für 2008 und 2009 ein Wachstum zwischen 20 und 30 Prozent voraus, die Ebit-Marge liegt bei mehr als 20 Prozent.

Dank seines späten Marktstarts kann Orwo die neuen Gegebenheiten der Branche voll ausnutzen. 70 Prozent des Orwo-Geschäfts ist digital – der analoge Rest wird mit günstig, häufig von angeschlagenen Konkurrenzunternehmen erworbenen Maschinen, abgewickelt. Große Anbieter wie Kodak und Agfa haben sich aus dem Fotoentwicklungsgeschäft mit teils spektakulären Insolvenzen verabschiedet. Mehrere tausend Arbeitsplätze gingen verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%