Jim O'Neill
Goldmans „Rockstar“ tritt ab

Er ist eine der prominentesten Figuren der Finanzwelt: Jim O'Neill. Der Stratege von Goldman Sachs machte sich einen Namen als Erfinder der BRIC-Staaten. Nun verlässt er die Bank. Sein Abgang wirft viele Fragen auf.

Wer A sagt, muss auch B sagen. Und wer Jim O’Neill sagt, der muss auch BRIC sagen. Der Name O’Neill ist untrennbar verbunden mit dem wohl berühmtesten Akronym der Finanzwelt. Jetzt tritt der Chef der Vermögensverwaltung von Goldman Sachs ab. „Er hat entschieden, sich bis Jahresende zurückziehen“, hieß es in einer Mitteilung der Bank. Einen Grund nannte Goldman nicht, umso mehr wird nun über den Abgang spekuliert.

Nach einem Bericht der Financial Times (FT) soll O’Neill mit seiner Rolle im Konzern unzufrieden gewesen sein. Doch es gibt auch eine andere Lesart: Nach vielen Jahren im Geschäft hat der Star-Analyst vielleicht...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%