Nach guten Zahlen am Freitag
Händler erwarten gute US-Börsenwoche

Nach der spürbaren Erholung der Kurse am Freitag dürfte es auf dem US-Aktienmarkt auch in der kommenden Woche weiter aufwärts gehen. Die in den vergangenen Tagen geschürte Angst vor einer Inflation sei eine Überreaktion gewesen, so ein Marktstratege.

HB NEW YORK. An den US-Aktienmärkten dürfte es Händlern zufolge nach der spürbaren Erholung vom Freitag in der kommenden Woche weiter aufwärts gehen. Steigende Renditen am Anleihemarkt hatten in der abgelaufenen Woche unter Händlern Furcht vor zunehmenden Inflationsrisiken geschürt und den Markt tagelang ins Minus gedrückt. Als die Renditen am Freitag fielen, sorgte dies an der Wall Street für Aufatmen. Damit seien auch die Perspektiven für steigende Aktienmärkte für die kommende Woche gut, meint Marktstratege David Joy von RiverSource Investments.

Ab Mitte der Woche werden Marktteilnehmer ihr Hauptaugenmerk auf US-Daten richten, von denen sie sich weiteren Aufschluss über die Konjunkturlage erwarten. Die Märkte werden insbesondere den am Mittwoch anstehenden Konjunkturbericht der US-Notenbank aufmerksam auf Hinweise zur weiteren Zinspolitik durchforsten. Marktstratege Joy hakt die jüngsten Kursturbulenzen an der Wall Street als Überreaktion ab: "Die Zinssätze sind da, wo sie hingehören und von Inflation kann keine Rede sein." Am Freitag sorgte der Dow Jones-Index mit einem Plus von 1,19 Prozent bei 13.424 Zählern für einen freundlichen Wochenausklang an der Wall Street. Der Leitindex büßte jedoch im Wochenverlauf insgesamt 1,78 Prozent ein.

Am Mittwoch stehen die Zahlen zu den Einfuhrpreisen und dem Einzelhandelsumsatz im Mai sowie zu den Lagerbeständen im April an. Am Donnerstag folgen dann die Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 9. Juni sowie die Erzeugerpreise Mai.

Am Freitag werden der New York Fed Industrieindex für Juni sowie die von Reuters und der Universität Michigan erhobenen vorläufigen Daten zum Verbrauchervertrauen im Juni veröffentlicht.

Der IT-Riese Texas Instruments wird bereits am Montag einen Zwischenbericht zum Verlauf des Vierteljahrs vorlegen. Auch eine Reihe von Quartalszahlen von Investmentbanken dürfte dem Markt Impulse geben: Am Dienstag legt Lehman Brothers Zahlen zum zweiten Quartal vor, am Donnerstag folgen Bear Stearns und Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%