Nach IG-Farben-Vorwürfen
WCM-Aktien brechen ein

Angesichts der Vorwürfe der vor der Insolvenz stehenden IG Farben sind die Aktien der Beteiligungsgesellschaft WCM am Montag unter Druck geraten. Die im MDax notierten WMC-Aktien verloren bis zum Mittag knapp zwölf Prozent an Wert auf 1,22 €.

HB FRANKFURT. Weil Zahlungen von WCM ausgeblieben seien, sei auch die Liquidität der IG Farben nicht mehr gesichert, erklärten die beiden Liquidatoren von IG Farben Otto Bernhardt und Volker Pollehn am Montag in Frankfurt. „Eine Fortsetzung der Abwicklung hat deshalb keine seriöse Grundlage mehr.“ Daher werde man noch an diesem Montag Insolvenz anmelden. WCM bestritt, Verpflichtungen gegenüber IG Farben zu haben. Der IG Farben-Konzern war eng mit dem nationalsozialistischen System verflochten und hatte unter anderem das Giftgas Zyklon B hergestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen von den Alliierten zerschlagen und befindet sich seither in Abwicklung.

Börsianer sahen die Unsicherheit über die Verwicklung der WCM in die IG-Farben-Insolvenz als Grund für die Kursverluste an. „Es gibt Spekulationen, das WCM immer noch Schulden bei IG Farben hat. WCM verneint das, aber der Markt ist unsicher. Deshalb verkaufen einige Anleger“, sagte ein Frankfurter Aktienhändler.

WCM habe wegen eigener finanzieller Schwierigkeiten einen Optionsvertrag aus dem Jahr 2001 nicht eingehalten, nachdem die Gesellschaft der IG Farben Immobilien hätte abkaufen sollen, erklärten die Liquidatoren. Aus diesem Vertrag habe die IG Farben noch Forderungen in Höhe von knapp neun Mill. €.

„Es gibt keine Verpflichtungen gegenüber der IG Farben“, sagte eine WCM-Sprecherin zu den Vorwürfen. „Alles was es gegeben hat, war im vergangenen Jahr eine Absichtserklärung zum Kauf von rund 500 Wohnungen von der IG Farben. Daraus wurde aber nie ein Vertrag, weil man sich über den Wert, also den Preis nicht einigen konnte."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%