Rally
Evotec-Aktie geht auf Achterbahn-Fahrt

Die Evotec-Aktie ist am Freitag auf Berg- und Talfahrt gegangen. Während der Rally wechselten in den ersten 45 Handelsminuten mehr als doppelt so viele Evotec-Papiere den Besitzer wie an einem gesamten Durchschnittstag.
  • 0

FrankfurtDie Rally der Evotec-Aktie ist am Freitag zunächst zu Ende gegangen. Der Kurs pendelte in einer Spanne von Minus 3,7 Prozent bis plus 0,8 Prozent um seinen Vortagesschluss. Dabei wechselten innerhalb der ersten 45 Handelsminuten bereits mehr als doppelt so viele Evotec-Papiere den Besitzer wie an einem gesamten Durchschnittstag.

Im Geschäft von Lang & Schwarz und im Frankfurter Frühhandel hatten die Papiere der Biotech-Firma bis zu sechs Prozent zugelegt. Börsianer verwiesen auf einen Bericht der britischen „Daily Mail“, dem zufolge der britische Pharmakonzern AstraZeneca AZN.L „fünf Euro plus X“ je Evotec-Papier bieten wolle. Evotec wollte sich zu dem Thema zunächst nicht äußern. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits gemeinsam an der Entwicklung von Medikamenten gegen chronische Nierenerkrankungen.

Evotec hatten in den vergangenen drei Tagen insgesamt knapp 14 Prozent zugelegt. Damit war dieser Wert der mit Abstand stärkste im TecDax. Der Technologie-Index gewann im gleichen Zeitraum gerade einmal 2,5 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rally: Evotec-Aktie geht auf Achterbahn-Fahrt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%