Weitere Konzepte zur Liquiditätsbündelung sollen beraten werden
Börsenrat beauftragt FWB mit Parketthandelsplattform

Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) hat in seiner Sitzung am Donnerstag die FWB mit der Reform des Parketthandels beauftragt. Das teilte die Deutsche Börse AG im Anschluss an die Sitzung mit.

HB FRANKFURT. In den kommenden Monaten sollen gemeinsam mit den Marktteilnehmern schärfere Zulassungsregeln, der Einsatz eines Limit-Kontrollsystems, die Vergabe der Skontren nach Leistung sowie mögliche Sanktionsmaßnahmen beschlossen werden. Danach will der Börsenrat über die Einführung zum 1. Juli 2005 beraten. Dann endet der Bestandsschutz für den Parketthandel in der derzeitigen Form. Weitere Konzepte zur Liquiditätsbündelung will die Börse wie bereits berichtet mittelfristig beraten.

Börsenrat-Mitglied Wolfgang Gerke sagte, der Börsenrat habe die Richtung geklärt. Kontroverse Diskussionen habe es dabei nicht gegeben. Nun müssten Beschlussvorlagen ausgearbeitet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%