Wetten auf fallende Kurse
Leerverkäufe nehmen wieder zu

Wende bei den Leerverkäufen: Erstmals seit März steigt die Zahl der Wetten auf fallende Kurse an den amerikanischen Aktienmärkten wieder, berichteten die US-Börsen.

Bloomberg NEW YORK. Bis Mitte Juni ist das Volumen der Leerverkäufe im Börsenbarometer S&P 500 auf 9,8 Mrd. Aktien gestiegen. Eine Woche zuvor war der Umfang der Baisse-Positionen noch fast ein Prozent niedriger, zeigen die Daten. "Je höher die Aktienkurse klettern, desto größer wird die Furcht vor einer Korrektur", sagte Michael Cuggino, Chef des Vermögensverwalters Pacific Heights in San Francisco.

Die US-Börsen veröffentlichen alle zwei Wochen Daten zu den Leerverkäufen. Die gestern bekannt gegebenen zeigen den ersten Anstieg der Leerverkäufe seit 31. März. Mit Leerverkäufen spekulieren Anleger, meist Hedge-Fonds oder andere institutionelle Investoren, auf fallende Kurse. Sie leihen sich eine Aktie und verkaufen sie, in der Hoffnung, die Aktie später billiger zurückkaufen zu können. Die Differenz ist ihr Gewinn.

Am größten ist der Pessimismus bei Aktien aus dem Gesundheitswesen. Die Wetten auf sinkende Kurse haben hier in den vergangenen zwei Wochen um mehr als sieben Prozent zugenommen. Bei der Aktie des Pharmariesen Merck ist die Zahl der Leerverkäufe sogar um 18 Prozent auf 134 Mio. Aktien gestiegen. Anleger fürchten, dass die von Präsident Barack Obama angestoßene Gesundheitsreform dem Geschäft von Pharmakonzernen und anderen Unternehmen im Gesundheitssektor schaden wird.

Vergangenes Jahr hat der S&P 500 38 Prozent nachgegeben, so stark wie seit der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren nicht mehr. Vom dem Zwölfjahrestief im März hat sich das US-Aktienbarometer inzwischen 40 Prozent erholt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%