Auch ohne Terror ist ein Ende der Rally zu erwarten
Fällige Korrektur

Immer wieder ist es derzeit in den Marktberichten der Gazetten zu lesen: Die Terrorattacken in Spanien hätten an den internationalen Aktienbörsen zu heftigen Kurseinbrüchen geführt. Doch waren tatsächlich nur die Anschläge in Spanien der Grund für die Talfahrt?

HB DÜSSELDORF. Eine Korrektur war bereits vor den schrecklichen Ereignissen in Madrid längst fällig, meinen technische Analysten. Auch die hohe Bewertung der US-Werte spricht dafür, dass die Luft für die Aktienmärkte dünn geworden ist.

Zugegeben: Die internationalen Aktien haben just nach den Terroranschlägen in Madrid eine kräftige Abwärtsbewegung angetreten. Der deutsche Standardwerteindex Dax ist seither um rund acht Prozent abgesackt. Doch die Panik nach solchen Ereignissen hält gewöhnlich nicht lange an. Nach dem 11. September 2001 etwa stürzte der der S&P 500 Index um 12 % ein, doch genau einen Monat später hatte er wieder das gleiche Niveau wie vor dem Angriff erreicht. Nach der Terrorattacke in Bali 2002 schlugen die Aktienkurse gar nur einen Tag lang nach unten aus. Attacken führen zwar zu Angstreaktionen, ändern aber nicht die fundamentalen Gegebenheiten der Märkte.

Somit lenken die Effekte der Anschläge jetzt von fundamentalen Schwächen der Märkte und von markttechnisch bedingten Gründen für die Korrektur ab. Die kräftige Rally seit März vergangenen Jahres hatte nahezu ein Jahr lang keine einzigen Rückschlag von mehr als 5 % erlebt. Im langjährigen Durchschnitt sind etwa sechs oder sieben solcher Korrekturen pro Jahr normal, errechnete die Investmentbank Morgan Stanley.

Für eine markttechnisch bedingte Korrektur spricht auch, dass die Aktienkurse schon vor den Anschlägen abgebröckelt waren. Der spanische Index Ibex etwa hatte schon vor den Anschlägen um 4,4 Prozent nachgegeben. Solange die Zinsen niedrig bleiben, die Unternehmensgewinne noch einigermaßen die Erwartungen erfüllen und die wirtschaftlichen Wachstumsraten im erwarteten Rahmen bleiben, könnten sich die Aktienkurse aus rein technischen Gründen nach dem Schock wieder ein Stück weit erholen.

Seite 1:

Fällige Korrektur

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%