Bulle und Bär
Die neue Woche auf einen Blick

Lustig war das nicht, was die Aktienmärkte in der vergangenen Woche so boten. Der Dienstag und vor allem der Freitag machten ein weiteres Mal deutlich, dass ein möglicher Aufschwung trotz einiger vielversprechender Anzeichen noch immer verdammt weit weg ist.

FRANKFURT. Lustig war das nicht, was die Aktienmärkte in der vergangenen Woche so boten. Der Dienstag und vor allem der Freitag machten ein weiteres Mal deutlich, dass ein möglicher Aufschwung trotz einiger vielversprechender Anzeichen noch immer verdammt weit weg ist.

Der Dienstag wird auch in dieser Woche ein Indikator für die weiteren Befindlichkeiten an den Märkten sein. Und das nicht, weil es der Tag nach dem Rosenmontag ist, was in manchen Regionen Deutschlands zu Totalausfällen führen kann. Das Münchener Ifo-Institut wird an diesem Tag die Geschäftserwartungen für Deutschland präsentieren. Deren Index zeigt sich im Januar schon erholt und soll Volkswirten zufolge auch im Februar besser aussehen. Wenn er dann auch noch im März stiege, dann wäre die alte Faustregel erfüllt, dass dann auch die Konjunkturerholung einsetzt.

Jetzt auf einen guten Dienstag und in einem Monat später erneut wieder zu hoffen, würde die Sache indes stark vereinfachen. Denn bei Banken- und Finanzkrisen dauert die Erholung deutlich länger als in der gewöhnlichen Durchschnittskrise, haben die Experten der WestLB herausgefunden.

Bleiben die Unternehmen selbst, die dieser Tage zuhauf ihre Zahlen für das abgelaufene Jahr und hie und da auch ihre Ausblicke für dieses Jahr vorlegen. Gerade da liegt aber das Problem: Dass es 2008 massive Gewinneinbrüche gab, überrascht am Markt niemanden mehr. Entscheidender ist, ob damit das Ende der Fahnenstange erreicht ist oder ob 2009 noch schlechter wird. Dazu äußern sich indes nur die wenigsten Unternehmen. Nicht, weil sie nicht wollen, sondern weil sie nicht können. Zu undurchsichtig sind im Moment die Aussichten, als dass sich Manager zu seriösen Aussagen hinreißen lassen möchten. Das ist insofern nachvollziehbar, als die Häme über diejenigen, die hiermit in der Vergangenheit danebenlagen, noch immer nachklingt.

Von Dienstag bis Freitag kann täglich ein Dax-Wert beweisen, dass er sich von der Masse unterscheidet. Nach der miserablen abgelaufenen Woche fällt der Deutschen Börse, Henkel, der Allianz und der Deutschen Telekom somit eine besondere Rolle zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%