Nach monatelang stabilen Kursen legt die Gemeinschaftswährung deutlich zu – Anstieg bis 1,40 Dollar vorhergesagt
Euro nimmt Kurs auf Rekordhoch

Der Euro steht nach Einschätzung von technischen Analysten vor einem massiven Kursanstieg. Erstmals seit acht Monaten kostet ein Euro wieder mehr als 1,25 Dollar. Damit hat er nach Ansicht von Charttechnikern, die ihre Prognosen aus Kursverläufen ableiten, eine wichtige Marke überschritten. Der Euro stieg zwischenzeitlich über 1,26 Dollar. In der Spitze notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,2605 Dollar.

DÜSSELDORF/FRANKFURT/M. Der Ausbruch aus der monatelangen Handelsspanne scheine nachhaltig geglückt zu sein, hieß es am Vormittag aus dem Handel. Das Sentiment sei derzeit sehr bullish für den Euro, obwohl sich die Wirtschaftsdaten aus Euroland und den USA gegenseitig aufgehoben und nur für kurzzeitige Impulse gesorgt hätten. Jede noch so kleine negative Nachricht für den Dollar versuche der Markt derzeit in den Trend umzusetzen.

Der Markt warte nun mit Spannung auf die neuesten Daten zu den US-Öllagerbeständen.

UBS erhöhte auf Grund des Euro-Anstiegs ihre Prognosen für die Gemeinschaftswährung erhöht. Auf Monatssicht rechnen die UBS-Analysten nun mit einem Eurokurs von 1,27 Dollar, auf Sicht von drei Monaten erwarten sie sogar eine Befestigung bis 1,29 Dollar. Die Analysten verweisen unter anderem auf die wachsenden Sorgen bezüglich des US-Handelsbilanzdefizits. Zentralbanken dürften ihre Devisenreserven mehr und mehr diversifizieren, und der Euro dürfte daher für den Rest des Jahres in einer höheren Spanne notieren als bislang.

Alle Devisenkurse auf einen Blick

Seite 1:

Euro nimmt Kurs auf Rekordhoch

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%