Aufgrund der angespannten Lage auf dem Weltmarkt
Neue Rekordniveaus beim Öl

Sowohl der Ölpreis in den USA als auch Rohöl der Opec haben neue Rekordniveaus erreicht.

HB NEW YORK. Rohöl zur Septemberauslieferung legte am New Yorker Warenterminmarkt Nymex im elektronischen Handel zeitweise auf 47,50 Dollar je Barrel zu. Das war der höchste Preis seit Beginn des Nymex-Ölhandels vor 21 Jahren. Im weiteren Verlauf fiel der Preis dann wieder auf 47,35 Dollar je Barrel. Der September-Kontrakt hatte am Vortag mit 47,27 Dollar um 1,1 Prozent höher geschlossen.

Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) kostet erstmals mehr als 42 US-Dollar pro Barrel (159 Liter). Wie das Opec-Sekretariat am Donnerstag in Wien mitteilte, stieg der so genannte Korbpreis für die wichtigsten sieben Rohöl-Sorten des Kartells am Mittwoch um 32 US-Cents auf 42,07 Dollar. Am vorherigen Handelstag hatte der Opec-Korbpreis noch bei 41,75 Dollar gelegen. Der bisherige Höchststand des Korbpreises war am 20. November 1980 mit 41,80 Dollar/Barrel registriert worden.

Der Rotterdamer Energieprofessor Peter Odell spricht bereits von einem „Chaos“ in den globalen Ölbeziehungen; das traditionelle Ordnungsgefüge sei verloren gegangen. Ein Ende der Destabilisierung sei erst dann in Sicht, wenn die Opec-Länder und die Industrieländer sich zu einem neuen Kooperationsabkommen zusammenraufen könnten.

In Venezuela, einem der wichtigsten Öllieferanten der USA, ist es in der Hauptstadt Carracas zu blutigen Unruhen gekommen. Sollten dadurch die Ölexporte Venezuelas nachhaltig gestört werden, drohen in den USA Versorgungsengpässe. „Dann bleibt dem US-Präsidenten George Bush nichts anderes übrig, als die strategischen Erdölvorräte noch vor der Wahl Anfang November teilweise freizugeben“, glaubt der Essener Energieprofessor Dieter Schmitt. Denn die übrigen Staaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) könnten Ausfälle in Venezuela durch eine höhere Auslastung ihrer Kapazitäten nicht mehr kompensieren.

Hinzu komme, dass nun die Eindeckung für den höheren Winterbedarf beginne. In den USA zeichneten sich bereits Engpässe bei Heizöl ab. Mit Spannung werden die neuen kommerziellen Vorratszahlen für Rohöl und Ölprodukte in den USA erwartet. Zuletzt lagen diese Werte auf relativ niedrigem Niveau.

Seite 1:

Neue Rekordniveaus beim Öl

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%