Bekannteste Goldmünze
Südafrikas Krügerrand gilt als beliebte Goldanlage

Marktbeobachter sind sich einig: Die Rally des Goldpreises ist noch lange nicht zu Ende. Das Edelmetall wird zunehmend wieder als sicherer Hafen angesehen. Die weltweit wohl bekannteste Goldmünze, der südafrikanische Krügerrand, gilt dabei als optimale Anlageform. Immerhin hat die Münze entscheidende Vorteile gegenüber ihrer Konkurrenz, dem Goldbarren.

JOHANNESBURG. Der Goldpreis schwankt zurzeit heftig um die 800-Dollar-Marke. Marktbeobachter sind sich aber einig, dass die Rally noch lange nicht zu Ende ist. Dafür spricht das Gefühl der Unsicherheit der Investoren durch steigende Rohölpreise, den schwächeren Dollar und wachsende Sorgen vor einer möglicherweise bevorstehenden Rezession.

Laut Wolfgang Wrzesniok-Rossbach von Heraeus könnte nun zunächst eine Konsolidierungsphase bei Gold einsetzen. „Das insgesamt freundliche Umfeld bleibt dabei aber erhalten und spätestens im nächsten Jahr sollten Kurse über der Rekordmarke von 1980 möglich sein“, glaubt der Experte. Damals notierte Gold bei 850 Dollar.

Das Edelmetall wird zunehmend wieder als sicherer Hafen angesehen, auch wenn es keine Zinsen bringt. Allerdings wird in vielen Ländern für Barren ein Abschlag verlangt oder der Besitz ist nicht gestattet. Dagegen gibt es für die weltweit wohl bekannteste Goldmünze, den südafrikanischen Krügerrand, keine Steuern oder Importzölle, weil er am Kap legales Zahlungsmittel ist – auch wenn niemand mit ihm einkauft. Somit gilt er als optimale Goldanlage. Und das nun schon seit genau 40 Jahren.

Die Idee des Krügerrands kam in Südafrika Anfang der 1960er-Jahre auf, um Gold zu propagieren. Denn der Export des Edelmetalls betrug damals wertmäßig die Hälfte der gesamten Ausfuhren. Doch war der Preis nicht wie heute Angebot und Nachfrage unterworfen, sondern international fixiert. Der Name Krügerrand erinnert an Paul Krüger, der von 1883 bis 1902 Präsident der Südafrikanischen Republik (Transvaal) war. Sein Bildnis ziert die eine, die Springbock-Antilope die andere Seite der Münze.

Im Juli 1967 wurde die erste Münze gepresst. Mit exakt einer Unze war damit erstmals ein einfacher Vergleich zum Goldpreis möglich. Anders als Gedenkmünzen aus Gold, die nach ihrem Katalogwert bewertet werden, entspricht der Krügerrand immer genau dem Wert einer Unze, abzüglich einer Händlermarge von etwa fünf Prozent. Die Münze mit einem Durchmesser von 3,26 cm hat einen Goldgehalt von 31,103 Gramm, was einer Reinheit von 916,6/1000 entspricht.

Seite 1:

Südafrikas Krügerrand gilt als beliebte Goldanlage

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%