Brent und WTI
Ölpreise geben nach – wieder unter 50 Dollar

Nachdem die Ölpreise in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen waren, geht es zum Wochenbeginn wieder bergab. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent liegt am Morgen 1,4 Prozent im Minus.

SingapurDie Ölpreise sind am Montag gefallen. Händler erklärten dies mit einem Anstieg der Zahl der Bohrlöcher in den USA. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 49,87 US-Dollar. Das waren 70 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas WTI zur Lieferung im Juli fiel um 64 Cent auf 48,43 Dollar.

Nachdem die Ölpreise in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen waren und zeitweise über 50 Dollar je Barrel notiert hatten, nimmt die Zahl der Ölförder-Einrichtungen in den USA wieder zu. Das deute auf ein höheres Angebot hin und belaste die Ölpreise, hieß es aus dem Handel.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%