Devisen
China lässt Yuan schneller aufwerten

Pünktlich zur Abreise der beiden US-Senatoren Charles Schumer und Lindsey Graham aus China stieg der Yuan gestern auf einen neuen Höchststand von 8,0214 Yuan je Dollar.

noh FRANKFURT. Während des Besuchs der Senatoren, die China durch Androhung hoher Schutzzölle zu einer Währungsaufwertung zwingen wollen, war die chinesische Währung stabil bis etwas schwächer gewesen. Die meisten Beobachter sind der Ansicht, dass die chinesische Regierung um so eher das Wechselkursregime flexibilisieren werde, je weniger offener Druck auf sie ausgeübt werde.

Die New York Times berichtete gestern, es sei weniger wahrscheinlich geworden, dass die beiden Senatoren wie bisher geplant eine Abstimmung über ihren Gesetzentwurf bis spätestens Freitag herbeiführen werden. Der Demokrat Schumer misst dem Bericht zufolge den Versicherungen der chinesischen Seite, das Währungsregime zu lockern, mehr Bedeutung bei als sein republikanischer Partner Graham.

Seit der Yuan im Juli 2004 um 2,1 Prozent aufgewertet und sein Wechselkurs in engen Grenzen freigegeben wurde, wertete er bisher um weitere 1,1 Prozent gegenüber dem Dollar auf. Unter zunehmenden Tagesschwankungen hat sich das Aufwertungstempo des Yuans in den letzten Wochen deutlich erhöht.

Auch der japanische Yen machte gestern etwas Boden gegenüber dem Dollar gut. Er stieg bis zum späten Abend um fast ein Prozent auf 1,1666 Yen je Dollar. Marktteilnehmer erklären Kursbewegungen des Yens derzeit vor allem mit Kapitalbewegungen mit Blick auf das Ende des japanischen Bilanzjahres am 31. März. Oft wird aus diesem Anlass Kapital nach Japan zurückgeholt, was den Yen stärkt. Wenig Bewegung gab es dagegen gestern im Verhältnis von Euro und Dollar. Der Euro gab bis zum späten Abend auf Kurse um 1,2010 Dollar nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%