Devisen
Dollar macht Boden gut

Nach den sehr ernüchternden US-Arbeitsmarktdaten hoffen die Anleger, dass die Notenbank Fed ihre milliardenschweren Anleihekäufe zurückfährt – das beflügelt nun den Dollar. Der Euro bewegt sich kaum.

FrankfurtDie Aussicht auf eine Normalisierung der US-Geldpolitik hat dem Dollar am Montag Auftrieb gegeben. Zur japanischen Landeswährung stieg der Greenback in der Spitze auf 102,64 Yen, den höchsten Stand seit Ende Januar. Anleger gingen davon aus, dass die US-Notenbank Fed trotz der zuletzt enttäuschenden Arbeitsmarktdaten die milliardenschweren Anleihenkäufe weiter zurückfahren wird. Die Zentralbank will das Volumen der monatlichen Anleihenkäufe von derzeit 65 Milliarden Dollar noch 2014 auf null reduzieren. Der genaue Blick in die wirtschaftlichen Daten zeige, dass die USA auf dem Weg eine nachhaltigen Konjunkturerholung seien und die Normalisierung der Geldpolitik locker wegstecken dürften, sagte Evans Lucas, Marktstratege...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%