Devisen
Euro bleibt unter 1,10 Dollar

Kaum Bewegung beim Eurokurs: Der Euro bleibt vorerst unter 1,10 US-Dollar. Auch für den Dienstag werden kaum neue Impulse erwartet, die anstehenden Preisdaten aus dem Euro-Raum haben nur geringe Bedeutung für den Markt.
  • 0

FrankfurtDer Euro hat sich am Dienstag zunächst nur wenig bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0960 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Ein Dollar war 0,9125 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,0951 Dollar festgesetzt.

Konjunkturdaten dürften am Dienstag nur schwerlich entscheidende Impulse setzen. Im Euroraum stehen lediglich Preisdaten aus der zweiten Reihe an, also mit geringer Marktbedeutung. In den USA werden Auftragsdaten aus der Industrie veröffentlicht. Diese dürften wegen der nahenden Zinswende der US-Notenbank etwas stärker beachtet werden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro bleibt unter 1,10 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%