Devisen
Euro fällt unter 1,32 Dollar

Die Talfahrt des Euro setzt sich fort. Neue Sorgen um die Finanzen der europäischen Staaten beunruhigt die Anleger.

Der Euro hat am Dienstag anhaltend schwach tendiert. Nachdem die Gemeinschaftswährung am späten Montagabend erstmals seit Januar unter die Marke von 1,32 Dollar gerutscht war, gab es auch bis Dienstagmittag mit Werten um 1,3191 Dollar keine Erholung. Ein Dollar war zuletzt 0,7582 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag noch auf 1,3327 (Freitag: 1,3503) Dollar festgesetzt.

Derzeit lastet vor allem die hohe Risikoscheu auf dem Euro, während der Dollar als weltweite Reservewährung profitiert. Allein seit Freitag hat der Euro rund vier Cent an Wert verloren. Hauptgrund ist die europäische Schuldenkrise.

Die Politik vermittele derzeit den Eindruck,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%