Devisen
Euro-Händler spekulieren auf Zinssenkung

Die Inflationsrate in der Eurozone ging in den letzten Tagen zurück. Viele Investoren spekulieren nun auf eine Zinssenkung der EZB. Zudem wird in Kürze ein wichtiger Index veröffentlicht.
  • 2

FrankfurtDer Euro hat am Mittwoch leicht zugelegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3510 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als am Vorabend. Ein Dollar war 0,7402 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,3494 (Montag: 1,3506) Dollar festgesetzt. Zur Wochenmitte stehen neue Konjunkturdaten im Fokus.

Im Euroraum wird mit dem Einkaufsmanagerindex eine stark beachtete Umfrage unter Unternehmensentscheidern veröffentlicht. Die Zahlen sind auch für die mit Spannung erwartete Zinsentscheidung der EZB am Donnerstag von Bedeutung. Die Notenbank sieht sich gegenwärtig mit einem sehr schwachen Preisauftrieb im Währungsraum konfrontiert. Beobachter rechnen deswegen auf absehbare Zeit mit einer abermaligen geldpolitischen Lockerung, was den Euro zuletzt stark belastet hatte.

In japanischer Währung kostete der Dollar 98,70 Yen. Die Schweizer Währung notierte bei 0,9111 Franken je Dollar und bei 1,2318 Franken je Euro.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro-Händler spekulieren auf Zinssenkung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Liebe Sparer ,nach Draghis Ansage soll der Leitzins auf 0,25% am Donnerstag gesenkt werden.

    Dann werde ich mein Kapital ins Nicht-Euro-Land schaffen.Der deutsche Sparmichel soll für den Euro-Bankrott die Zeche zahlen ,so ist es geplant .

    Dax 30 Zocker warten schon auf die frohe Botschaft .

    Aber der Sparer kündigt seine Konten u.transferiert es nach Norwegen ,Australien usw.

    Draghi kann die Sparer nicht am Nasenring durch die Arena ziehen .

    Aber der Sparer wird Draghi auf die Pfoten schlagen.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


  • Eine Zinssenkung zum jetzigen Zeitpunkt erschliesst sich mir zwar nicht, käme sie aber, steht wohl das Wasser bis zum Schopf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%