Devisen
Euro hat noch Potenzial zum Yen

Devisenstrategen sehen den Euro weiterhin im Aufwind zum Yen. Nachdem der Euro vergangene Woche um zwei Prozent zugelegt hat, dürften Anzeichen für eine Aufhellung der Konjunktur für neuen Schub sorgen.

FRANKFURT. Zuversicht am Kapitalmarkt nährt das Interesse, mit Krediten in Niedrigzinswährungen in Regionen mit höheren Zinsen zu investieren. Japans Leitzins liegt bei 0,1 Prozent - und damit 1,15 Prozentpunkte niedriger als sein Pendant in der Eurozone.

"Die Frühindikatoren haben sich weltweit erholt", sagt Hans-Günter Redeker, Währungsstratege bei BNP Paribas. Unter Marktteilnehmern setzte sich deshalb immer mehr die Einschätzung durch, dass die konjunkturelle Talfahrt im ersten Quartal ihren Boden erreicht haben dürfte. Optimistische Signale erwarten Volkswirte unter anderem von den Einzelhandelsdaten für den Euroraum am Mittwoch. Der Umsatz in der Branche dürfte im März 0,1 Prozent zugelegt haben, nach einem Minus...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%