Devisen
Euro-Kurs kaum verändert

Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung in Frankfurt 1,2739 Dollar und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Der Dollar war 0,7846 Euro wert.

HB FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2718 (Freitag: 1,2775) Dollar festgesetzt.

"Es hängt alles von den US-Inflationsdaten ab", sagte Devisenanalyt Etsuko Yamashita von der Sumitomo Mitsui Banking Corp. Das Warten auf die Daten bestimme das Geschehen. Vor den US-Verbraucherpreisdaten an diesem Mittwoch hielten sich viele Marktteilnehmer zurück. Einen ersten Hinweis auf mögliche Inflationsgefahren dürften die am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehenden Erzeugerpreisdaten liefern. Sollte der Inflationsdruck anhalten, könnte dies die US-Notenbank auch nach der Zinserhöhungspause in der Vorwoche zu weiteren Zinserhöhungen veranlassen.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%