Devisen
Eurokurs sinkt auf Zweimonats-Tief

dpa-afx FRANKFURT. Die Erleichterung über das Ausbleiben einer weiteren Hurrikan-Katastrophe in den USA hat den Kurs des Euro am Montag auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten gedrückt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,2 025 Dollar. Zwischenzeitlich war der Euro bis auf 1,2 013 Dollar gesunken und damit so tief wie zuletzt am 27. Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2031 (Freitag: 1,2 118) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8 312 (0,8 252) Euro.

Nach den Verwüstungen durch "Katrina" vor vier Wochen sei der jüngste Sturm "Rita" vergleichsweise glimpflich verlaufen, sagte Devisenexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank. Dies habe den Dollar gestützt. "Rita" habe im Südosten der USA zwar eine Spur der Verwüstung hinterlassen, dabei aber weniger Schäden angerichtet als befürchtet. Vor diesem Hintergrund sei erneut der wachsende Zinsabstand zwischen den USA und der Eurozone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

Während die EZB trotz etwas besorgterer Aussagen von EZB-Ratsmitgliedern den Leitzins weiterhin unverändert bei 2,00 Prozent belassen dürfte, werde die US-Notenbank ihren Weg behutsamer Leitzinserhöhungen auch im November unbeirrt fortsetzen. Dies mache Dollar-Anlagen tendenziell attraktiver. Die US-Notenbank hatte in der vergangenen Woche nach der elften Leitzinserhöhung in Folge um 0,25 Prozentpunkte auf nun 3,75 Prozent weitere "maßvolle" Straffungen in Aussicht gestellt. Keine nachhaltigen Impulse habe unterdessen das Treffen der sieben führenden Industriestaaten (G7) am Wochenende geliefert.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,67 895 (0,67 850) britische Pfund , 135,21 (135,07) japanische Yen und 1,5 566 (1,5 557) Schweizer Franken fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%