Devisen:
Gewinnmitnahmen belasten Eurokurs

HB FRANKFURT. Der Euro hat sich am Dienstag trotz Gewinnmitnahmen weiter über der Marke von 1,27 Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2 722 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2 752 (Freitag: 1,2 778) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 842 (0,7 826) Euro.

Händler machten anhaltende Gewinnmitnahmen für die Kursverluste beim Euro seit Beginn der Woche verantwortlich. Außerdem werde der Eurokurs durch die Aussicht auf eine verringerte Zinsdifferenz zwischen der Eurozone und den USA unter Druck gesetzt, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%