Devisen
Kaum Bewegung beim Euro

Zur Stunde berät der EZB-Rat über die weitere Vorgehensweise gegen die ungewöhnlich schwache Teuerung. Vor der Entscheidung bewegt sich der Euro daher kaum. Eine Lockerung wird eher nicht erwartet.
  • 0

FrankfurtDer Euro hat sich am Donnerstag vor neuen Entscheidungen der EZB zunächst wenig bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3920 US-Dollar und damit nur geringfügig weniger als am Vorabend. Ein Dollar war 0,7187 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3927 Dollar festgesetzt.

Der Donnerstag steht klar im Zeichen der Geldpolitik. Zur Stunde berät der EZB-Rat über die weitere Vorgehensweise gegen die ungewöhnlich schwache Teuerung. Eine Mehrheit von Bankvolkswirten rechnet zwar nicht mit einer zusätzlichen geldpolitischen Lockerung. Allerdings war die Notenbank in der Vergangenheit immer wieder für Überraschungen gut.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Kaum Bewegung beim Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%