Devisen
Neuwahlen treiben Pfund-Kurs an

Die überraschend vorgezogenen Neuwahlen in Großbritannien haben für einen anhaltenden Höhenflug des Pfunds gesorgt. Die Aussichten auf einen langsamen Brexit verbessern die Prognosen für die britische Währung.

FrankfurtDer Höhenflug des britischen Pfund nach den überraschend vorgezogenen Neuwahlen dürfte einigen Analysten zufolge die Perspektiven für die Devise aufhellen. Am Dienstag war das Pfund als Reaktion auf die Ankündigung von Premierministerin Theresa May mit 1,2908 Dollar auf den höchsten Stand seit mehr als sechs Monaten geschnellt. Am Mittwoch hielt es sich über 1,28 Dollar.

Der Schritt sei der einzige Weg für die Tories, eine politische Hängepartie bei den Brexit-Verhandlungen mit der EU zu vermeiden, betonte Deutsche-Bank-Anlagestratege Ulrich Stephan. „Der Markt interpretiert Mays Vorstoß als Versuch, ihre Mehrheiten zu sichern und eine einheitlichere Stoßrichtung für die anstehenden Verhandlungen mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%