Devisenhandel
Euro dürfte seinen Höhenflug fortsetzen

Die Aussicht auf weiter fallende Leitzinsen in den USA hat den Kurs des Euro am Montag in der Nähe der Rekordmarke von 1,5 463 Dollar gehalten.

HB FRANKFURT. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,5 376 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,5 417 (Donnerstag: 1,5 319) Dollar festgesetzt.

Händler hatten am Fretiag im späten Handel auf Gewinnmitnahmen verwiesen, nachdem der Euro zuletzt von einem Rekordhoch zum nächsten geeilt war. Zudem stünden zum Wochenanfang keine US-Konjunkturdaten als Impulsgeber auf der Agenda. Daher machten wohl einige Anleger vor dem Wochenende Kasse, hieß es.

"Die US-Wirtschaft befinde sich derzeit in einer schwachen Verfassung", sagte der Analyst Mark Wan von Hang Seng Investment Services in Hongkong. Es bestehe sogar die Aussicht, dass die US-Notenbank den Leitzins noch vor dem regulären Treffen in der nächsten Woche senken könnte. Für den Experten Mark Wan "gibt es derzeit keinen Grund, warum irgendjemand Dollar kaufen sollte."

„Die Sicht des Marktes auf den Dollar hat sich komplett verändert“, sagte Simon Derrick, Chef-Währungsstratege der Bank of New York Mellon in London. „Es scheint so, als ob die Fed den Leitzins weiter und weiter senkt.“ Gestützt wird diese Erwartung durch den Konjunkturausblick. So prognostizieren Ökonomen, dass der US-Einzelhandelsumsatz im Januar langsamer gewachsen ist als in den Vormonaten. Die Zahlen werden für Donnerstag erwartet. Derrick hält es für möglich, dass die Gemeinschaftswährung bald die Marke von 1,55 Dollar testet.

Auch der japanische Yen und das britische Pfund werden zum Greenback voraussichtlich weiter zulegen. So hat Morgan Stanley ihre Prognose für die Währungspaare von 103 Yen je Dollar und 1,94 Dollar je Pfund auf 97 Yen und 1,99 Dollar angehoben. Der jüngste Ausverkauf des Dollars sei fundamental gerechtfertigt, schreiben Analysten der Investmentbank in einer jüngst erschienenen Studie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%