Devisenhandel
Euro rutscht deutlich unter Marke von 1,47 Dollar

Der Euro ist am Dienstag deutlich unter die Marke von 1,47 Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 689 Dollar. Ein Dollar war 0,6 805 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Dienstag deutlich unter die Marke von 1,47 Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 689 Dollar. Ein Dollar war 0,6 805 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,4 767 (Freitag: 1,4 808) Dollar festgesetzt.

Im Vergleich zum Euro stieg der US-Dollar zwischenzeitlich auf ein Sechs-Monats-Hoch. Zu Börsenschluss in Tokio lag die europäische Währung mit 1,4685 nur minimal über ihrem Tief von 1,4630 aus der vergangenen Woche. Zur japanischen Währung notierte der Dollar ebenfalls stärker und wurde mit 109,62 Yen gehandelt.

Wenn sich der deutsche ifo-Geschäftsklimaindex auch im August weiter abschwächt, dürfte der Euro aus Sicht von Helaba-Experte Ralf Umlauf zunächst einmal Belastungen ausgesetzt sein. Schon im Vormonat habe der deutliche Stimmungsrückgang in der deutschen Wirtschaft die Konjunktursorgen verstärkt. Ökonomen rechnen mit einer leichten Stimmungseintrübung im August.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%