Devisenhandel
Eurokurs bleibt über 1,36 Dollar

Nach seinem Rekordlauf ist der Euro zu Wochenbeginn wieder in etwas ruhigeres Fahrwasser zurückgekehrt. Nach anfänglichen Kursen von unter 1,36 Dollar berappelte sich die Gemeinschaftswährung und kletterte bis auf 1,3650 Dollar.

HB FRANKFURT. „Die US-Daten waren leicht enttäuschend. Das hat dazu beigetragen, dass der Euro wieder etwas Rückenwind bekommen hat“, sagte Devisenstratege Eugen Keller vom Bankhaus Metzler. Einige Anleger hatte das Rekordhoch des Euro von 1,3682 Dollar am Freitag genutzt, um Kasse zu machen. Enttäuschende US-Wirtschaftsdaten hatten zum Wochenschluss Spekulationen über eine Zinssenkung der US-Notenbank ausgelöst und damit die Anleger zu Euro-Käufen bewogen.

Auch der am Montag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex aus dem Großraum Chicago signalisierte mit einem unerwartet kräftigen Rückgang auf 52,9 Punkte im April von 61,7 Punkten im Vormonat eine Abkühlung der US-Wirtschaft.

Unterdessen stehen die Zeichen in der Euro-Zone weiter auf Zinserhöhung, womit sich die Zinsschere zwischen den USA und Europa weiter verengen würde. Das beschleunigte Wachstum der für die Zinspolitik wichtigen Geldmenge M3 im März bestätigte viele Analysten in ihrer Einschätzung, dass die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins bis Juni um weitere 25 Basispunkte auf dann vier Prozent anheben dürfte. „Es gibt derzeit keinen Grund für die EZB, von ihrer Linie abzurücken“, sagte ein Händler.

Nach Einschätzung von Helaba-Analyst Ralf Umlauf dürfte es der Euro aber dennoch schwer haben, an die Rally der Vorwochen anzuknüpfen. „Technisch ist die Lage schwieriger geworden und das Korrekturrisiko nimmt zu“, sagte Umlauf. Auch andere Devisenexperten halten auf kurze Sicht eine Abwertung des Euro zur US-Währung für wahrscheinlich. „Ich könnte mir vorstellen, dass der Euro bis auf 1,3540 Dollar korrigiert“, sagte ein Händler. Die EZB legte den Referenzkurs am Montag mit 1,3605 (Freitag 1,3643) Dollar fest.

Zur japanischen Währung gab der Dollar zu Wochenbeginn auf 119,40 Yen nach 119,60 Yen am Freitag nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%