Devisenmarkt
Anleger stoßen den Euro ab

Die Risikofurcht der Anleger hat dem Euro einen erneuten Schlag versetzt. Die Gemeinschaftswährung stürzte im Vergleich zum Dollar um mehr als zwei Cent ab. Dabei kommen die schlechten Nachrichten aus den USA.

FrankfurtDer Kurs des Euros ist am Donnerstag belastet durch Börsenturbulenzen und sehr schwache US-Konjunkturdaten stark unter Druck geraten. Die europäische Gemeinschaftswährung sank um mehr als zwei Cent auf 1,4275 Dollar. Im Vormittagshandel hatte der Euro noch zeitweise 1,4512 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,4369 (Mittwoch: 1,4477) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6959 (0,6908) Euro.

„Die Verunsicherung an den Finanzmärkten ist sehr groß – und darunter leidet der Euro“, sagte You-Na Park, Devisenexpertin bei der Commerzbank. Die Aktienmärkte waren am Donnerstag regelrecht eingebrochen. So fiel der Dax zeitweise um fast sieben Prozent. „Der Dollar...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%