Devisenmarkt
Euro klettert über 1,45 Dollar

dpa-afx NEW YORK. Der Kurs des Euro ist am Mittwoch über 1,45 Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,4 502 Dollar. Am frühen Morgen hatte der Euro noch knapp unter 1,44 Dollar gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,4 380 (Donnerstag: 1,4 349) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6 954 (0,6 969) Euro.

Enttäuschende Konjunkturdaten hätten den Dollar belastet, sagten Händler. Ersten Daten des Kreditkartenanbieters Mastercard zufolge hat der US-Einzelhandel den Umsatz im Weihnachtsgeschäft lediglich um 3,6 Prozent gesteigert. Im Vorjahr hatte das Plus noch bei 6,6 Prozent, 2005 sogar bei 8,7 Prozent gelegen. Zudem waren die Preise für Eigenheime in den USA einer Erhebung zufolge im Oktober so stark gesunken wie seit Anfang 1991 nicht mehr. Der Umsatz im Devisenhandel sei allerdings dünn, sagten Marktteilnehmer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%