Dienstag wird in USA Zinserhöhung erwartet
Euro steigt vor Tag der US-Zinsentscheidung auf über 1,32 Dollar

Der Euro tendiert am Montagmorgen wieder über 1,3250 Dollar stabil seitwärts, nachdem Eurolands Gemeinschaftswährung am Freitag im Zuge einer Korrektur auf etwa 1,3150 Dollar gefallen war.

HB FRANKFURT. Der Markt mache bei seinen Dollar-Shorteindeckungen eine Pause, sagen Teilnehmer. Ob das Ende der Korrektur schon gesehen wurde, sei nicht sicher. Tendenziell positiv für den Dollar sei die anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank am Dienstag, bei der eine Anhebung der Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 2,25 % erwartet wird. Höhere Zinsen am kurzen Ende dürften die derzeitige "Shorteindeckungs-Mentalität" auf kurze Sicht weiter stützen. Erwartet würden Kurse bei 1,32 Dollar. Allerdings werde dies dem Dollar nicht dauerhaft Unterstützung geben.

Auf lange Sicht bleibe das Leistungsbilanzdefizit der USA das Thema an den Devisenmärkten. Das ebenfalls für Dienstag erwartet US-Handelsbilanzdefizit dürfte sich zunächst weiter erhöht haben, heißt es. Allerdings sei dann eine baldige Verbesserung des Defizits zu erwarten. Die Feinunze Gold startet am Montag mit 435,80 Dollar nach einem Londoner Nachmittags-Fixing bei 434,00 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%