Edelmetalle
Goldpreis klettert über 1600 Dollar

Im Zuge von Banken-Abgaben und unsicheren Finanzmärkten erweist sich der Goldpreis als Fels in der Brandung. Im Gegensatz zum Ölpreis legten die Gold-Kurse heute zu.
  • 1

Der Ölpreis hat am Montagnachmittag leicht verloren. Die US-Sorte WTI zur Lieferung im April kostete zuletzt 93,19 Dollar je Barrel und war damit 0,3 Prozent billiger. Öl der Sorte Brent wurde am Terminmarkt bei 109,18 Dollar je Barrel 0,6 Prozent niedriger gehandelt.

Auslöser der Abgaben war die Situation in Zypern. Die Finanzminister der Eurozone haben sich am Wochenende darauf geeignet, die Einlagen der Kunden bei den Banken Zyperns mit einer Abgabe zu belegen. Dies wird als Gefahr für das Vertrauen der Sparer und als wachsendes Risiko für eine Verschärfung der Euro-Krise gewertet.

Mittlerweile gibt es aber Zeichen, dass die Pläne entschärft werden könnten. Die Regierung Zyperns wolle den Finanzministern der Eurozone vorschlagen, Guthaben von unter 20.000 Euro von der vorgesehenen Bank-Abgabe zu befreien, erklärten am Montagnachmittag zwei Abgeordnete des Landes, die anonym bleiben wollten, gegenüber Bloomberg News.

Gold notierte mit 1603,47 Dollar je Unze um 0,7 Prozent fester. Silber gewann 0,4 Prozent auf 28,88 Dollar. Nach den hohen Verlusten in den ersten Wochen des Jahres setzte Gold damit seine Aufwärtsbewegung fort und erreichte den höchsten Stand seit zwei Wochen. „Die Nachrichten zu Zypern haben die Finanzmärkte verunsichert,” sagte Tim Gardiner, geschäftsführender Direktor bei TD Securities Inc. in New York. „Gold profitiert davon als sicherer Hafen.”

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Edelmetalle: Goldpreis klettert über 1600 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was kann schon passieren? Garantiert nicht Frau Merkel für alle Bankkonten der deutschen Sparer?

    Außerdem haben wir doch den deutschen Bankensicherungsfonds.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%