Edelmetalle
Goldpreis steigt erneut auf Rekordhoch

Der Goldpreis hat seine Rekordjagd am Montag fortgesetzt und ist auf einen neuen historischen Höchststand geklettert. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) stieg in der Nacht zum Montag auf bis zu 984,35 Dollar.

HB LONDON/TOKIO. Der Goldpreis hat seine Rekordjagd am Montag fortgesetzt und ist auf einen neuen historischen Höchststand geklettert. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) stieg in der Nacht zum Montag auf bis zu 984,35 Dollar. Zuletzt kostete die Feinunze 983,25 Dollar und damit 9,80 Dollar mehr als am Freitag.

Gold hat sich in diesem Jahr um mehr als 16 Prozent verteuert.

Damit nähert sich der Goldpreis weiter der Marke von 1 000 Dollar. Händler nennen als Grund für die anhaltende Gold-Hausse die globale Dollarschwäche, die wirtschaftlichen Unsicherheiten und die Sorge vor einer kräftigen Abschwächung der US-Wirtschaft bei gleichzeitig bestehenden Inflationsgefahren.

Zur Begründung wurde von marktteilnehmern außerdem auf den hohen Ölpreis verwiesen, was auch den Goldpreis weiter antreiben würde. Zudem würden die Aussagen von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke aus der vergangenen Woche dahingehend gedeutet, dass die Fed die Zinsen weiter senken werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%