Devisen + Rohstoffe
Euro bleibt vor US-Zinsentscheidung unter 1,20 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs ist am Dienstag vor der Zinsentscheidung der amerikanischen Notenbank unter der Marke von 1,20 Dollar geblieben. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,1 975 Dollar. Der Dollar war damit 0,8 346 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2023 (Freitag: 1,2 138) Dollar festgesetzt.

Mit Spannung erwartet wird die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend. Da die zwölfte Zinserhöhung in Folge um 0,25 Punkte auf dann 4,00 Prozent unter Beobachtern als ausgemacht gilt, konzentrieren sich die Anleger auf den Ausblick. Erwartet wird, dass die Notenbank angesichts der hohen Inflation und der robusten Konjunktur weitere "maßvolle" Zinserhöhungen in Aussicht stellt.

Der Zinsvorsprung der USA gegenüber dem Euroraum gilt als wichtige Stütze für die wichtigste Währung der Welt, da er Investoren in den Dollarraum lockt. Die EZB wird ihren Leitzins bei der Ratssitzung an diesem Donnerstag voraussichtlich mit 2,00 Prozent bestätigen. Experten gehen davon aus, dass die EZB spätestens in der ersten Jahreshälfte 2006 ihren Leitzins erstmals seit Juni 2003 anheben wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%