Folgen des Ölpreis-Rutsches
Die Pleitegeier kreisen über Venezuela

Venezuela erwirtschaftet 96 Prozent seiner Einnahmen mit Erdöl. Der Ölpreis-Rutsch schadet dem Land erheblich. Eine deutsche Abwertung der venezolanischen Währung wird erwartet. Die Pleitegeier kreisen über dem Land.

FrankfurtDer rasante Ölpreis-Verfall treibt Venezuela immer dichter an den finanziellen Abgrund. Zahlreiche Anleger spekulieren auf eine bevorstehende Staatspleite, obwohl das südamerikanische Land Ökonomen zufolge durchaus noch Möglichkeiten hat, das Schlimmste zu vermeiden.

Notwendig seien vor allem Reformen, um die heimische Konjunktur anzukurbeln, sagt Alberto Abes, Co-Chefvolkswirt der Bank of America Merrill Lynch. Er rechnet für 2015 immerhin mit einem Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent, nach einem Minus von 3,3 Prozent im laufenden Jahr. Venezolanischen Oppositionspolitikern zufolge ist das Bruttoinlandsprodukt in den ersten drei Quartalen des Jahres allerdings um 4,2 Prozent geschrumpft.

Eine weitere Option sei die Abwertung der Landeswährung Bolivar,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%