Geldpolitik
5-Dollar zum Schweizer Franken auf Rekordtief

Rekordtief: Der Dollar ist zum Schweizer Franken auf 0,8615 Franken gefallen. Ein Grund könnte die lockere Geldpolitik der amerikanischen Notenbank sein.
  • 0

FrankfurtDer Dollar ist am Dienstag zum Schweizer Franken auf ein neues Tief von 0,8615 Franken gefallen. Händler machten dafür vor allem den Ausblick auf eine Fortsetzung der ultralockeren Geldpolitik der US-Notenbank verantwortlich. Der Euro gab zum Franken auf 1,2795 Franken von 1,2820 Franken am Vorabend nach.

Da auf absehbare Zeit nicht mit einer Zinswende in den USA zu rechnen ist, dürfte auch die Schweizer Notenbank auf Zinserhöhungen verzichten. Mit einer strafferen Geldpolitik könnte sie die Landeswährung noch weiter stärken, was für das exportorientierte Land wenig vorteilhaft wäre.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geldpolitik: 5-Dollar zum Schweizer Franken auf Rekordtief"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%