Devisen + Rohstoffe
Goldpreis steigt auf 18-Jahreshoch

HB SINGAPUR. Der Goldpreis hat am Donnerstag im asiatisch dominierten Handel die Widerstandsmarke von 475 Dollar gebrochen und mit 475,45 Dollar je Feinunze ein neues 18-Jahreshoch markiert.

Gegen 7.50 Uhr wurde die Feinunze in Europa mit 473,75 zu 474,50 Dollar gestellt. Händler berichten von Käufen von Fonds vor dem Hintergrund zunehmender Inflationsbefürchtungen, Unsicherheiten über die US- Konjunktur und Sorgen wegen des hohen Ölpreises. Auch der schwächere Dollar treibe den Goldpreis nach oben.

Zunächst sei der Goldpreis zwischen 470 und 475 Dollar zu erwarten, angesichts vieler spekulativer Goldpositionen könne es aber auch schnell Richtung 465 Dollar nach unten gehen, so Experten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%