Investmentbank JP Morgan hebt ihre Rohölpreisprognose an
Ölpreis klettert wieder über 65 Dollar

Der tropische Sturm „Rita“, der sich vor der US- Küste zusammenbraut, hat am Montag die Ölpreise wieder in die Höhe getrieben.

HB NEW YORK. Die Meteorologen des National Hurricane Centers befürchten, dass der Sturm Hurrikan-Stärke ereichen wird, bevor er im Laufe der Woche den Golf von Mexiko mit seiner Vielzahl an Ölplattformen erreicht. Neueste Berechnungen hätten ergeben, dass der Sturm vermutlich diesen und damit einen anderen Verlauf nehmen werde als bislang gedacht, heißt es weiter.

„Rita“ nehme derzeit Kurs auf die Bahamas und werde bis Dienstag zu einem Hurrikan wachsen, dem neunten der Saison, sagte der Leiter des Nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami (Florida), Max Mayfield, am Montag dem US-Nachrichtensender CNN. Er könnte erneut die Öl- und Erdgasgebiete im Golf von Mexiko und in Texas bedrohen.

Die große Sorge sei nun, dass die Plattformen, die vom Hurrikan „Katrina“ vor drei Wochen getroffen worden seien, erneut in Mitleidenschaft gezogen werden, womit sich die Wiederaufnahme der Ölförderung weiter verschieben würde, erklärt ein Analyst.

Rohöl der Sorte WTI zur Oktoberauslieferung stieg am Montag gegenüber Vorwochenschluss im elektronischen Handel am New Yorker Warenterminmarkt Nymex um rund 3,7 Prozent oder 2,35 Dollar auf 65,35 Dollar je Barrel (159 Liter). Der Heizölpreis legte um 3,3 % und der Benzinpreis um 3,5 % zu. Erdgas verteuerte sich sogar um 3,5 %.

Seite 1:

Ölpreis klettert wieder über 65 Dollar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%