Konjunktur
US-Ölpreis schließt an der Nymex sehr fest

An der Nymex hat der Ölpreis am Mittwoch zum dritten Mal in Folge deutliche Aufschläge verbucht. Angesichts unerwartet gesunkener Rohöl- und Benzin-Bestände überwand der Preis für den Richtung weisenden Januar- Future die Marke von 62 Dollar je Barrel.

HB NEW YORK/WIEN. Bei Handelsschluss wurde der Future 2,4% oder 1,47 Dollar über dem Vortag mit 62,46 Dollar notiert.

Der Markt wurde von den gesunkenen US-Lagerbeständen überrascht. „Die Rückgänge selbst sind eigentlich gar nicht so groß. Aber jeder hatte eben mit einem Anstieg gerechnet“, sagte ein Händler. Nach Angaben des Energieministeriums sind die US-Rohöllagerbestände in der vergangenen Woche um 0, 3 Mio Barrel gefallen. Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Anstieg um 0,2 Mio Barrel gerechnet. Die Lagerbestände an Mitteldestillaten wie Diesel und leichtes Heizöl verringerten sich um 1,0 Mio Barrel. Hier war ein Zuwachs um ebenfalls 0,2 Mio Barrel erwartet worden. Die Lagerbestände an Benzin sanken um 0,6 Mio Barrel, während die Prognose auf einen Anstieg um 0,3 Mio Barrel gelautet hatte.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) stieg über 56 Dollar. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Mittwoch in Wien lag der so genannten Korbpreis für ein Barrel (159 Liter) am Dienstag bei 56,48 Dollar. Das waren 72 Cent mehr als am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%