Konjunkturerholung
US-Ölpreis springt über 72 Dollar

Der US-Ölpreis hat am Donnerstag mit einem Sprung über die Marke von 72 Dollar seinen Höhenflug fortgesetzt. Ein Barrel Öl kostet damit so viel wie seit sieben Monaten nicht mehr.

HB SINGAPUR. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juli kostete am Morgen 72,07 Dollar und damit so viel wie seit gut sieben Monaten nicht mehr. Im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag ergibt sich ein Anstieg um 74 Cent. Seit dem Tief Ende Dezember 2008 bei 35 Dollar hat sich der Ölpreis damit mehr als verdoppelt. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juli kostete 71,38 Dollar, 58 Cent mehr als am Vortag.

Händler machten die größere Konjunkturzuversicht für den Anstieg verantwortlich. Darüber hinaus habe ein kräftiger Rückgang der US-Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche die Notierungen in die Höhe getrieben. Möglicherweise habe der Rückgang der Ölnachfrage die Talsohle erreicht, hieß es. Mit einer Stabilisierung der Wirtschaft dürfe auch die Ölnachfrage wieder anziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%