Premium Kryptowährungen Wie sich Rechtsextreme per Bitcoin finanzieren

Die radikale Rechte hat den Bitcoin entdeckt – als Werkzeug, Einnahmequelle und politisches Symbol. Aktivisten rufen zu Kryptospenden auf und feiern die neue „Währung der Rechten“. Ihr Schattenreich wächst schnell.
Update: 09.01.2018 - 10:49 Uhr
Bitcoin: Wie Rechtsextreme die Kryptowährung nutzen Quelle: AFP
Alt-Right-Demonstrant im August 2017

Bitcoin als Spendenvehikel.

(Foto: AFP)

DüsseldorfEs war ein Tweet, der die Gemeinde der Kryptowährungs-Anhänger in Aufregung versetzte. „Bitcoin is the currency of the alt right“, twitterte Richard Spencer, US-Vordenker der Neuen Rechten und Mitgründer der einflussreichen Szeneseite Altright.com im März 2017. Noch vor der Hochphase des Bitcoin-Hypes und dem Einstieg vieler Finanzakteure hatte die extreme politische Rechte die Kryptowährung vereinnahmt – trotz aller ideologischen Gräben. Der rechte Hunger auf Kryptogeld ist die Geschichte einer unheimlichen Aneignung.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kryptowährungen - Wie sich Rechtsextreme per Bitcoin finanzieren

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%