Kupfer und Gold
US-Konjunkturdaten stützen Rohstoffmarkt

Der Kupferpreis klettert nach den US-Konjunkturdaten vom Vortag. Auch der Goldpreis erholt sich von seinen jüngsten Verlusten.
  • 0

FrankfurtPositiv aufgenommene US-Konjunkturdaten vom Vortag haben auch am Freitag noch den Kupferpreis unterstützt. Der Kurs des Industriemetalls kletterte um 1,7 Prozent auf 7333 Dollar pro Tonne. Allerdings stand die Erholung nach Einschätzung von Analysten auf töneren Füßen, da die europäische Schuldenkrise immer noch schwele.

„Wir vertreten die Auffassung, dass es bei dem jetzigen Umfeld immer noch zu früh ist, um Industriemetalle zu kaufen“, schrieben die Analysten von Credit Suisse in einem Kommentar. Allerdings könnte sich die Lage im kommenden Jahr verbessern. Auch der Goldpreis erholte sich von seinen jüngsten Verlusten. Für eine Feinunze des Edelmetalls mussten Anleger am Freitag 1593 Dollar bezahlen und damit 1,5 Prozent mehr als am Vortag.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kupfer und Gold: US-Konjunkturdaten stützen Rohstoffmarkt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%